Projekt Gegenpart Projekt Gegenpart
 
Die Chronik >Sagt nicht, Ihr hättet von nichts gewußt!<
1990 - 1993
1994 - 1996
1997 - 1999
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
Beitrag senden
Das Internetportal für Dessau und Umgebung
Veranstaltungstips
Der antirassistische Newsletter für Dessau und Umgebung

Aken (Landkreis Anhalt-Bitterfeld)

10. November 2007




Zu einer 99-Cent-Party in einer gastronomischen Einrichtung waren ca. 15 Rechtsextremisten anwesend. Die Neonaziaktivisten, unter ihnen Alexander W. und dessen Bruder Christian, suchten die verbale Auseinandersetzung mit ebenfalls anwesenden alternativen Jugendlichen, ohne diese jedoch direkt zu bedrohen. Einige der Neonazis trugen dabei eindeutig der rechten Szene zu zuordnende Applikationen und Symbole. In der Kleinstadt an der Elbe hat sich in den letzten Monaten eine Neonazikameradschaft etabliert und es kam wiederholt zu rechtsextremen Gewalttaten (mehr dazu hier...).


Alexander W. (r.) und dessen Bruder Christian auf der 99-Cent-Party in Aken


Quelle:
eigener Bericht 

News

 

projektgegenpart ist umgezogen

 

weiter...

3. Workshop für Bürgerbündnisse und lokale Akteure: "Vor Ort aktiv gegen Rechtsextremismus – gemeinsam oder einsam?"

weiter...

Amtsgericht Burg: Rechte Schläger wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagt

weiter...

Neues von der Kampagne "Kein Bock auf Nazis"

weiter...

Verlegung der ersten Stolpersteine am 19. Mai 2008 in Dessau-Roßlau

weiter...

1708 Opfer rechter Gewalt in Ostdeutschland

weiter...

Spendenaufruf für Zeitzeugenarchiv

weiter...

gemeinsamer Spendenaufruf für Oury Jalloh

weiter...






Die Chronik > 2007
       
Projekt Gegenpart
Projekt Gegenpart Projekt Gegenpart
 
Die Chronik >Sagt nicht, Ihr hättet von nichts gewußt!<
1990 - 1993
1994 - 1996
1997 - 1999
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
Beitrag senden
Das Internetportal für Dessau und Umgebung
Veranstaltungstips
Der antirassistische Newsletter für Dessau und Umgebung

Aken (Landkreis Anhalt-Bitterfeld)

10. November 2007




Zu einer 99-Cent-Party in einer gastronomischen Einrichtung waren ca. 15 Rechtsextremisten anwesend. Die Neonaziaktivisten, unter ihnen Alexander W. und dessen Bruder Christian, suchten die verbale Auseinandersetzung mit ebenfalls anwesenden alternativen Jugendlichen, ohne diese jedoch direkt zu bedrohen. Einige der Neonazis trugen dabei eindeutig der rechten Szene zu zuordnende Applikationen und Symbole. In der Kleinstadt an der Elbe hat sich in den letzten Monaten eine Neonazikameradschaft etabliert und es kam wiederholt zu rechtsextremen Gewalttaten (mehr dazu hier...).


Alexander W. (r.) und dessen Bruder Christian auf der 99-Cent-Party in Aken


Quelle:
eigener Bericht 

News

 

projektgegenpart ist umgezogen

 

weiter...

3. Workshop für Bürgerbündnisse und lokale Akteure: "Vor Ort aktiv gegen Rechtsextremismus – gemeinsam oder einsam?"

weiter...

Amtsgericht Burg: Rechte Schläger wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagt

weiter...

Neues von der Kampagne "Kein Bock auf Nazis"

weiter...

Verlegung der ersten Stolpersteine am 19. Mai 2008 in Dessau-Roßlau

weiter...

1708 Opfer rechter Gewalt in Ostdeutschland

weiter...

Spendenaufruf für Zeitzeugenarchiv

weiter...

gemeinsamer Spendenaufruf für Oury Jalloh

weiter...






Die Chronik > 2007